SEHENSWERTE ORTE

Venzone

Unweit von Gemona liegt Venzone, eine Stadt in der Nähe der Julischen Voralpen, die 1965 zum Nationaldenkmal von großem historischen und künstlerischen Interesse erklärt wurde, da sie das einzige Beispiel einer mittelalterlichen Zitadelle aus dem vierzehnten Jahrhundert darstellt, die in Friaul errichtet wurde.

Im Jahr 1976 zwang eine Reihe von seismischen Ereignissen das wunderbare Dorf in die Knie. Es wurde schwer beschädigt, aber die Hartnäckigkeit und der Wert des friulanischen Volkes gewannen die Oberhand über die Natur und nach nur 8 Jahren erstrahlte Venzone gemeinsam mit seiner Kathedrale, die zu einem Symbol des Wiederaufbaus wurde, in neuem Glanz. In der Krypta San Michele neben dem Dom sind Mumien erhalten, die einer Zeit zwischen dem vierzehnten und neunzehnten Jahrhundert zugerechnet werden.

Bemerkenswert ist im Oktober das Kürbisfest, bei dem sich Venzone verwandelt und Bewohner und Besucher mit Liedern, Jongleuren und Tänzen von Brautjungfern und Rittern miteinbezieht. Alles wird natürlich von den besten Kürbis-Rezepten gekrönt! Venzone gewann im Jahr 2017 den Preis als das schönste Dorf in Italien, eine Anerkennung für die wiederentstandene Stadt, so wie sie war und wo sie war.

Avro 2018 - alle Rechte vorbehalten - P.IVA IT 01751280304